Die Franche-Comté

 

Nach der Regionalreform keine eigene Region mehr, sondern Teil der Region Burgund- Franche-Comté. Sie grenzt im Osten an die Schweiz, im Norden an das Elsaß und besteht aus den drei Departements (von Norden nach Süden) HautSaône, Doubs und Jura. Insbesondere die beiden letzteren Departements zeichnen sich durch landschaftliche Schönheiten  aus und im Jura gibt es eine ganze Reihe besuchenswerter Orte mit beachtenswerten Sehenswürdigkeiten.

 

Gastronomisch sind es insbesondere die Käse aus dem Jura (Morbier, Mont d'Or, Comté) und die Morcheln, die hervorzuheben sind. Und natürlich der Wein und da vor allem der aus Savagnin hergestellte Weißwein, der im Vin jane seinen Höhepunkt findet. Durchaus eine Region, in der es sich lohnt Urlaub zu machen oder wenigstens eine Etappe auf der Weiterreise in den Süden Frankreichs einzulegen

Bauerhöfe in der Bresse


Die fermes bressanes sind alte Fachwerkhäuser, die seit dem Ende des 15. Jahrhunderts gebaut wurden. Erhalten sind aber nur wenige, meist aus dem 17./18. Jahrhundert, weil die Ausfachungen der Fachwerke aus Weidengeflecht und Lehm einen hohen Erhaltungsaufwand erfordern.

Weiterlesen ...

Château Chalon - Vin jaune


Es gibt viele sehenswerte Orte im französischen Jura, aber wenige, in denen ein so einmaliger Wein wächst wie in Château Chalon.

Weiterlesen ...

Château-Chalon

 

Einer der Orte im französischen Jura, die man unbedingt besuchen sollte. Seine Lage, die historische Substanz und sein außergewühnlicher Wein machen ihn zu einem starken Anziehungspunkt.

Weiterlesen ...

Vonnas


Dieser kleine Ort mit rund 3.000 Einwohnern im Süden der Bresse, zwischen Bourg-en-Bresse und Macon, wäre wohl nicht weiter erwähnenswert, wenn er nicht ein anderes Dorf beherbergen würde: Das Village Blanc.

Weiterlesen ...

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.

 

Homepage-Sicherheit