Suche

Besucher Heute 76

Monat 916

Seit 01.01.2018 11004

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter

By Véronique PAGNIER (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia CommonsTrinken wie die Ziegen

 

"Faire Chabrot" ist ein alter Brauch in Südfrankreich, der heute nur noch in einigen ländlichen Gegenden praktiziert wird. Dabei wird in einen Rest Suppe im Teller Wein gegossen und das Gemisch dann aus dem Teller getrunken.


Dieser Brauch wird heute fast nur noch im Südwesten Frankreichs praktiziert. Es wird jedoch berichtet, dass, bei einem gemeinsamen Essen von Weinprofessionellen, Philippe Faure-Brac, weltbester Sommelier 1992, seine Mitesser um Erlaubnis bat, mit dem Rest seiner By Unknown early 1900s (Scan old postard) [Public domain], via Wikimedia CommonsChampignoncreme-Suppe und einem 1998er Cheval Blanc den Chabrot machen zu dürfen. Statt zu antworten schüttete Pierre Lurton, der Direktor von Château Cheval Blanc, sein Glas Wein in die Suppe und begann sie auszulöffeln. Dies taten ihm dann alle anderen Anwesenden nach. Aus dem Teller getrunken hat offensichtlich jedoch niemand.

Der Begriff "chabrot" kommt laut Frédéric Mistral von capreolus (lat. Ziege). Danach kann man faire le chabrot übersetzen mit "trinken wie eine Ziege".

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.