Zeichnung Marian Kamensky (Ausschnitt) 1987 - im Privatbesitz

 

Weinsplitter

 

Anekdoten, Sprüche, Zoten und Zitate

 

Über die Jahrhunderte wurde Vieles zu Wein und Genuss gesagt und es gibt nicht wenige Sammlungen solcher Sprüche. Wir versuchen mit unserer Auswahl, nicht allzu sehr auf ausgetretenen Pfaden zu wandeln.

Für die Toten Wein, für die Lebenden Wasser. Das ist eine Vorschrift für Fische.

 

Martin Luther (1483 - 1546; Theologe, Reformator)

Wer einen guten Braten macht, hat auch ein gutes Herz.

 

Wilhelm Busch (*1832 -  †1908 - dt. Zeichner, Dichter und Humorist). - Aus "Es wird mit Recht ein guter Braten"

Im Restaurant: "Wir essen keine Eier,  Fleisch, Fisch, Milch oder Glutenprodukte. Was können Sie uns empfehlen?" - "Ein Taxi!"

 

Volker Kanschik auf Facebook

Schuld am Rausch ist nicht der Wein, sondern der Trinker.

 

Chinesisches Sprichwort.

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser

 

T-Shirt-Aufdruck sehr frei nach dem Buch "Nüchtern betrachtet war es betrunken nicht so berauschend" von Susanne Kaloff ("Selbst Scheißtage sind nüchtern besser")

So geht es mit Tabak und Rum:

Erst bist du froh, dann fällst du um.

 

Wilhelm Busch (*1832 -  †1908 - dt. Zeichner, Dichter und Humorist) - Aus "Vierhändig"

Antwort auf die Bemerkung einer Sekretärin, dass er betrunken sei: "Und Sie sind hässlich. Aber morgen bin ich wieder nüchtern und Sie sind immer noch hässlich."

 

Winston Churchill (Brit. Staatsmann; 30.11.1874 - 24.01.1965) - Zitat zugeschrieben, nicht verbürgt.

Das Trinkgeschirr, sobald es leer,

Macht keine rechte Freude mehr.

 

 

Wilhelm Busch (*1832 -  †1908 - dt. Zeichner, Dichter und Humorist) - Aus "Vierhändig"

 

 

Der Appetit kommt beim Essen, der Durst vergeht beim Trinken.

 

François Rabelais: Gargantua (1483 - 1553; franz. Schriftsteller)

[Es ist ein Irr]-Glaube, dass man dem Servicepersonal gegenüber unhöflich, herablassend  oder respektlos sein darf, nur weil man für Essen oder Getränke bezahlt.

 

John Hoskins MW - Inhaber des Hotels The Old Bridge (incl. Restaurant und Wine-Shop)  in Huntingdon/GB - in einem Interview mit drinks business.

 

Weiterlesen ...

Der Schöpfer, der den Menschen zum Essen zwingt, um zu überleben, lädt ihn hierzu ein mit dem Appetit und entschädigt ihn mit dem Vergnügen.

 

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom)

Dolf Sternberger hat den Begriff des Verfassungspatriotismus erfunden. Sauber! Aber was bedeutet das?

Keine Ahnung, aber es macht bestimmt Sinn.

Sinn ist ein typisches Frankfurter Produkt wie Handkäs und Börsenindex, aber der in Frankfurt hergestellte Sinn teilt mit den anderen wichtigen Produkten auch die Verfallszeit - am längsten hält der Handkäs.

 

Matthias Beltz (*1945 - †2002 ; dt. Kabarettist und Autor)

Der Genuss beginnt, wenn man keinen Hunger mehr hat.

 

Alphonse Daudet (1840 -1897; franz. Schriftsteller)

[ ] Es sind vor allem die Nichtfarben [der Freizeit- und Funktionskleidung der "Senioren"] zwischen beige, schlamm grünlich und gräulich, die vom Herannahmen des Todes künden.

 

Wiglaf Droste (+1961 - † 16.05.2019; dt. Satiriker; Autor und Sänger) Aus Droste-Heidelbach "Nomade im Speck".

Wer nicht fähig ist zu ein bißchen Hexerei, der sollte sich nicht um das Kochen kümmern.

 

Colette (1853 - 1954; franz. Schriftstellerin)

Partisan und Parmesan,

wo sind sie geblieben?

Partisan und Parmesan,

wurden aufgerieben.

 

Matthias Beltz (*1945 - †2002 ; dt. Kabarettist und Autor)

Gut essen heißt dem Himmel nah sein.

 

Chinesisches Sprichwort

„Und wenn ich tausend Söhne hätte, der erste menschliche Grundsatz, den ich sie lehren wollte, wäre der, dünnen Getränken abzuschwören und sich dem Sekt zu ergeben.“


William Shakespeare, König Heinrich IV.

Wir meinen, dass der beste Wein der ist, der ohne Konservierungsmittel gealtert werden kann.

 

Columella (1. Hälfte des 1. Jahrh.; Landwirtschafts-Schriftsteller "De re rustica" - Von den ländlichen Sachen)

Weiterlesen ...

Kein Genuß ist vorübergehend; denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend.

 

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832; dt. Dichter)  aus Wilhelm Meisters Lehrjahre

Mit dem Pastis ist es wie mit den Brüsten: Einer ist zu wenig und drei sind zuviel.

 

Fernand Contadin, genannt Fernadel (1903- 1971; franz. Schauspieler, Sänger, Humorist und Regisseur)

Alles in der Welt kann dem Menschen genommen werden, nur das eine nicht: Was er gegessen hat.

 

Ephraim Kishon (eigentl. Ferenc Hoffmann 1924 - 2005; israelischer Satiriker)

Das Aioli hat zumindest eine Tugend, es hält die Fliegen fern.

 

Marcel Pagnol (1895 - 1974; französischer Schriftsteller, Dramaturg und Regisseur)

Das Leben des Menschen besteht in der Jagd nach Glückseligkeit. Unter diesen Glücksmomenten ist die Schlemmerei eine der wichtigsten.

 

Jean Giono (1895 - 1970 - franz. Schriftsteller)

 

Camembert, dieser Käse, dessen Duft die Füße des lieben Gotts umflort.

 

Léon-Paul Fargue (1876 -1947; franz. Dichter und Schriftsteller)

Ich durchstreifte die gesamte Erde und ich fand für den Menschen keine besseren Nahrungsmittel, als Weizen und Wein.

 

Joseph Joubert (1754-1824; franz. Moralist und Essayist) in Les carnets

Ich beschloss nicht mehr mit Widerlingen zu trinken. Ich beschloss nur noch mit Freunden zu trinken. Ich nahm 30 Pfund ab.

 

Ernest Hemingway (1899 - 1961: amerikan. Schriftsteller)

Es können Gedichte niemandem lange gefallen noch lebendig bleiben, die von Wassertrinkern geschrieben werden….....

 

Horaz (65 - 8 v. Chr.; bedeutender römischer Dichter; eigentlich Quintus Horatius Flaccus ) Epist. 1, 19

Weiterlesen ...

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Nach einer Weile braucht er einen Drink.

 

1. Satz: Mathäus 4.4, 5. Buch Mose; 2. Satz Woody Allen (*1935 amerik. Filmregisseur, Autor, Schauspieler, Jazzmusiker und Komiker)

Ich möchte, dass bis an mein Ende
Stets weißer und roter Wein in meinem Körper bleiben
Vorausgesetzt, dass sie in Frieden leben,
Denn ich werfe sie hinaus,
Wenn sie sich nicht vertragen.

 

Pierre Motin (1566-1612; franz. Dichter)

Wenn ein Mann Dir von den Kochkünsten seiner Mutter vorschwärmt, hör nicht hin. Ein Junge zwischen 12 und 21 Jahren kann Unmengen essen, ohne je etwas zu schmecken.

 

Sarah Tyson Rorer (1849 - 1937 ; amerikanische Gastronomiekritikerin und Hauswirtschaftslehrerin)

Über die Schwierigkeiten deutsche Weinnnomenklatur zu vermitteln, z.B. die Erklärung von "halbtrocken":

 

"Stellen Sie sich vor, Sie kommen nach Hause und Ihre Frau sagt: 'Schatz, ich bin halbschwanger', und Sie antworten: 'Na, da bin ich aber halbfroh'…"

 

Dirk Würtz "der Würtz est 68" in seinem Weinblog über eine Sommelier-Schulung in Norwegen.

 

 

 

Beim Bordeaux bedenkt, beim Burgunder bespricht, beim Champagner begeht man Torheiten

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) Lehrbuch der Gastronomie und Tafelfreuden

…Wein [ist] eine mehr oder weniger notwendige Beigabe, kann man doch beim Frühstück sehr gut Tee an seiner Statt trinken.

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks

Weiterlesen ...

Die französischen Weißweine sind, schätzungsweise, die einzigen auf der Welt, die man zum Essen trinken kann.

 

"Fürst" Curnonsky ( 12.10.1872 - 22.07.1956 - bürgerl. Maurice-Edmond Sailland - Gastrokritiker, Geburtshelfer des Michelin-Führers und Mitbegründer der Académie du vin de France)

Weiterlesen ...

In sittlicher Hinsicht ist [die Feinschmeckerei] die stillschweigende Befolgung der Befehle unseres Schöpfers, der uns nötigt zu essen, um zu leben, uns durch den Appetit dazu auffordert und durch das Vergnügen belohnt.

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks.

Vor langer Zeit habe ich einmal geschrieben, die Aprikose sei der einzige Gewinn, den die Kreuzzüge ins Abendland gebracht hätten. Dieser Meinung bin ich immer noch.

 

Jacques Le Goff (Franz. Historiker - 01.01.1924 - 01.04.2014) in seinem sehr empfehlenswerten Buch "Die Geburt Europas im Mittelalter" (S. 137)

Die Feinschmeckerei verabscheut Exzesse. Jeder, der sich überisst und betrinkt, läuft Gefahr, von ihrer Liste gestrichen zu werden.

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks

Wein: Fruchtansatz (08.06.15 - Südtirol)Ist der Wein abgeblüht auf St. Vit, so bringt er ein schönes Weinjahr mit

 

Bauernregel zum 15. Juni - Sankt Veit/Vitus (Heiliger † um 304 in Süditalien)

Weiterlesen ...

Das Wasser löscht als einziges Getränk wirklich den Durst, deshalb kann man nur eine ziemlich kleine Menge davon trinken.

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks

 "Stich Spargel nie nach Johanni" (24. Juni)

 

Bauernregel zum Ende der Spargelzeit am 24.6. (Johanni; Johannisfest, Johannistag  Geburtstag von Johannes dem Täufer)

Ein gesunder Mensch kann alt werden, wenn er jeden Tag 2 Flaschen Wein trinkt. Der gleiche Mensch würde aber nicht so lange leben , wenn er dieselbe Menge Kaffee zu sich nähme, er würde schwachsinnig oder ginge an Auszehrung zugrunde.

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks

Der Land Rover ist das einzige vernünftige Auto. Auf seiner Motorhaube kann man wenigstens ein Glas Whisky abstellen.

 

Winston Churchill (Brit. Staatsmann; 30.11.1874 - 24.01.1965)

Weiterlesen ...

Bei den Poularden gebührt der Vorzug zweifellos den aus der Bresse stammenden, die rund wie ein Apfel sind und auch "feine Poularden" heißen.

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks

Die Weine von Savigny sind nahrhaft, machen gottesfürchtig und sie vertreiben den Tod.

 

Alte Inschrift auf einer Weinbergsmauer in Savigny-les-Beaune

 

Weiterlesen ...

Drei Gegenden Frankreichs machen sich die Ehre streitig, das beste Geflügel zu liefern, nämlich das Pays de Caux, Le Mans und die Bresse. 

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks

Weiterlesen ...

Von allen Stimulanzien, deren man sich bei Tisch bedient, um den Speisen mehr Geschmack zu geben [...] gebührt dem Senf, in jeder Hinsicht, zweifellos der erste Platz [...].

 

Grimod de la Reynière (Alexandre Balthazar Laurent Grimod de la Reynière, Jurist und Gastrosoph 1758-1837) Almanach des Gourmands

Weiterlesen ...

[Geflügel]: "Man kann [..] von der Wachtel bis zum Truthahn bei jedem einzelnen Mitglied dieser zahlreichen Familie sicher sein, ein leichtes, schmackhaftes Lebensmittel zu finden, das dem Genesenden ebenso gut bekommt wie einem Menschen, der sich bester Gesundheit erfreut.

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks

Breslin: "Wir könnten schön zusammen essen, heute Abend." - Abigail: "Ich könnte kochen." -  Breslin:" Habe ich nicht schon genug gelitten?"

 

Aus dem Film "Escape Plan" 2013 - mit Sylvester Stallone als Breslin und Amy Ryan als Abigail. In weiteren Rollen Arnold Schwarzenegger, Jim Cavieziel und Vincent d'Orforio.

Macht ohne Missbrauch verliert ihren Reiz

 

Richard David Precht in "Mensch Otto" im BR

 

 

Hanf-Cannabis ist in erster Linie Medizin und Rohstoff, aber es gibt halt auch das Recht auf Genuss!

 

Wenzel Vaclav Cerveny, Inhaber von "Hanf - der etwas andere Bioladen"

 

 

Ich bin ein großer Anhänger der Lehre von den Nebenursachen, und ich glaube deshalb ganz sicher, dass die gesamte Gattung der Hühnervögel nur geschaffen worden ist, um unsere Speisekammer zu füllen und unsere Mahlzeiten zu bereichern.

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks

Ein Glas Wein ist gut für die Gesundheit, der Rest der Flasche ist gut für die Moral.

 

Franz. Volksmund (Trinkerlatein)

Die Leute vom Fach essen niemals gekochtes Rindfleisch, […], weil sie vom hohen Katheder aus diese unbestreitbare Wahrheit verkündet haben: Das Suppenfleisch ist ein Fleisch ohne Saft. Die Wahrheit beginnt sich allmählich durchzusetzen und aus wirklich gepflegten Mahlzeiten ist das Suppenfleisch schon verbannt. Man ersetzt es durch einen Filetbraten, einen Steinbutt oder eine Matelotte.

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks

Ich werde ab dem Tag Milch trinken, an dem die Kühe beginnenTrauben zu fressen.

 

Jean Gabin (1904-1976; franz. Schauspieler)

Man hat die Beobachtung gemacht, dass eine solche Ernährung [mit viel Kohlehydraten] die Muskeln erschlaffen lässt und sogar den Mut verringert. 

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks

Weiterlesen ...

Ich ziehe den hiesigen Wein dem Wasser von woanders vor.

 

André Breton (1896-1966; franz. Dichter; Theoretiker des Surrealismus)

Die unentbehrlichste Eigenschaft eines Kochs ist die Pünktlichkeit.

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks

Karnevalsliebe stirbt zur Fastenzeit.

 

(Italienisches Sprichwort)

Wähle im Restaurant - wenn Du Dich nicht auskennst - immer den zweitbilligsten Wein.

 

Lebensregel für sparsame Gourmets

 

Weiterlesen ...

Einem wahren Gastgeber sind acht Eigenschaften unerläßlich: Geld, Geschmack, angeborener Sinn für das Wohlleben, Neigung zum Prunke, Ordnungsliebe; anmutiges Benehmen, liebenswürdiger Charakter und angenehmer Witz.

 

 

Grimod de la Reynière (Alexandre Balthazar Laurent Grimod de la Reynière, Jurist und Gastrosoph 1758-1837)

Man muss den Körper gut behandeln, damit sich die Seele darin wohlfühlt.

 

 

Franz von Sales (1567-1622; Fürstbischof, Ordensgründer, Mystiker) - [Häufig auch Churchill zugeschrieben]

Drei Becher bereite ich für den Maßvollen:

einen auf die Gesundheit, welcher zuerst geleert wird,

den zweiten auf die Liebe und die Lust,

den dritten auf den Schlaf. Nach diesem Becher

geht der weise Gast nach Hause.

 

Eubulos (altgriech. Politiker und Staatsmann ca. 405 - 335 v. Chr.)

 

Weiterlesen ...

Glücklich sind die Feinschmecker, sie erleben Freuden, die wir nicht kennen.

 

François-René de Châteaubriand (1768-1848; franz. Schriftsteller, Politiker und Diplomat)

Endlich - eine schlüssige Erklärung für den Brexit

 

Alkohol ist ein unverzichtbares Produkt [...] es versetzt das Parlament in den Stand , nachts um elf Dinge zu tun, die kein gesunder Mensch  um elf Uhr morgens tun würde.

 

George Bernard Shaw (Dramatiker, Satiriker, Politiker 1856 - 1950)

 

Weiterlesen ...

Die Küche haut mehr Menschen um, als der Wind.

 

Louis Veuillot (1813-1883, franz. Journalist und Autor)

Ein Mann kann nie zu viel Rotwein, zu viele Bücher oder zuviel Munition haben.

 

Rudyard Kipling (engl. Schriftsteller 1865 - 1936) zugeschrieben

Auch kann ihn kein Mensch zum Lachen bringen, aber das ist kein Wunder, er trinkt keinen Wein.

 

William Shakespeare, König Heinrich IV., Zweiter Teil, Vierter Aufzug, Dritte Szene

Kommt es einmal zum Gemetzel, ist keine Zeit für Brezel.

 

Siegfried Lowitz im Edgar-Wallace-Krimi 'Der Fälscher von London': "Ich denke wie der Eingeborene im Gedicht, ich glaube es ist von Kipling: "Kommt es einmal......"

 

 

Ich brauche eher Töpfe, als schriftliche Rezepte.  

 

[ Reaktion auf die Ratschläge von Ludwig XVIII für die Verhandlung auf dem "Wiener Kongress".]

 

Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord (1754-1838; franz. Staatsmann & Diplomat

Weihnachten feiern ist seltsam. Die wenigsten wollen es, aber die meisten tun es.

 

Wiglaf Droste (+1961 - † 16.05.2019; dt. Satiriker; Autor und Sänger) in Droste-Heidelbach-Klink "Weihnachten" List-Taschenbuch ISBN 978-3-548-60878-5;  

 

Die Küche eines Volkes ist der einzige exakte Maßstab seiner Zivilisation.

 

Marcel Rouff (1877-1936; Schweizer Schriftsteller, Essayist; Dichter; berühmt durch seinen Pot-au-feu Dodin-Bouffant aus dem gleichnamigen Roman; Mitbegründer der Gastronomiekritik)

Keiner Gans wünsche ich, dass sie mir am Martinstag über den Weg läuft.

 

Vincent Klink in  Droste-Heidelbach-Klink "Weihnachten" List-Taschenbuch ISBN 978-3-548-60878-5

Wenn die Schlemmer enthaltsam werden, dann leben sie 100 Jahre.

 

Voltaire  (1694 – 1778; eigentlich François-Marie Arouet ; französischer Philosoph und Schriftsteller, wichtiger Denker der Aufklärung)

Wenn man Wurst zusammen gemacht hat, kann man alles zusammen machen. Sogar Weihnachten.

 

Wiglaf Droste in Droste-Heidelbach-Klink "Weihnachten" List-Taschenbuch ISBN 978-3-548-60878-5; † 16.05.2019

Man bereitet Menschen, die man besucht, immer wieder Freude, wenn nicht bei der Ankunft, so doch beim Gehen.

 

Sprichwort aus dem Bugey (Landschaft südlich des Jura zwischen Bourg-en-Bresse und Annecy und der gleichnamige Wein)

Um nicht das furchtbare Joch der Zeit zu fühlen, das euere Schultern zerbricht und euch zur Erde beugt, müsset ihr euch berauschen, zügellos.

 

Charles Baudelaire Gedichte in Prosa

Weiterlesen ...

In England gibt es drei Soßen und dreihundertsechzig Religionen, in Frankreich drei Religionen und dreihundertsechzig Soßen.

 

Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord (1754-1838; franz. Staatsmann & Diplomat)

"Ein Martini ist genau richtig. Zwei sind zu viele. Drei sind nicht genug."

 

James Thurber (1894-1961) amerik. Schriftsteller und Zeichner. Zitiert im Time Magazine (New York, 15. August 1960) aus einem Interview mit Glenna Syse von der Chicago Sun-Times

Gutes Essen und guter Wein sind das Paradies auf Erden.

 

 

Henri IV (  1553 - 1610; König von Navarra und Frankreich)

 

 

Die Göttin hat mir Tee gekocht

Und Rum hineingegossen;

Sie selber aber hat den Rum

ganz ohne Tee genossen.

 

Heinrich Heine (13.12.1797 - 17.2.1856)

Da es der Gesundheit sehr förderlich ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein.

 

Voltaire  (1694 – 1778; eigentlich François-Marie Arouet ; französischer Philosoph und Schriftsteller, wichtiger Denker der Aufklärung); Zitat zugeschrieben.

"Einen Martini. Trocken. Sehr, sehr, sehr trocken." - "Okay. Wollen Sie ihn mit einem Löffel oder mit Messer und Gabel essen?" - "Schneiden Sie ihn in Streifen. Ich will nur daran rumknabbern."

 

Raymond Chandler (1888 - 1959) Dialog aus "Das hohe Fenster".

Das einzige Gemüse, auf das man sich hundertprozentig verlassen kann, heißt Radieschen von unten.

 

Wiglaf Droste aus "Voll ins Gemüse mit Vincent Klink" Editon Häuptling Eigener Herd; 15.05.2019

Vor dem Hintergrund, dass hier [um Neapel und Pompeji] die Erde mit Kunstschätzen vollgestopft ist, wirkt der Versuch, die schwäbische Maultasche ins Weltkulturerbe zu hieven, schon ein bisschen überheblich, wenn nicht gar krachend doof.

 

Vincent Klink "Immer dem Bauch nach"

Oswaldtag muss trocken sein, sonst werden teuer Korn und Wein.

 

Bauernregel für den 5.8.: Oswald (auch Oswold, Osuald, Osualdus, Osuuald; * um 604 in Northumbria; † 5. August 642 bei Oswestry) war von 634–642 König des angelsächsischen Königreiches Northumbria.

Ganz billig kann [so eine Paris-Reise] nicht sein, aber zu den Leuten möchte ich auch nicht gehören, die nur Urlaubsspaß haben, wenn's billig ist. Da könnte ich mich ja gleich in ein Aldi-Regal legen und endlich mal heilfasten.

 

Vincent Klink "Immer dem Bauch nach"

Kirschen rot, Spargel tot

 

Bauernregel zum Ende der Spargelzeit (trad. 24.6.)

"Wenn e mol koin Alkohol mehr trinken darf, dann trink ich nur noch Riesling"

 

Gattin von V. Klink auf einer Rheingau-Reise - aus Vincent Klink: "Immer dem Bauch nach - Kulinarische Reisen"

 

 

Sind die Reben an Georg noch blutt und blind, freut sich der Winzer mit Frau und Kind.

 

Bauernregel für den 25.05. St. Urban -  (Der heilige Urban († 230) war von 222 bis 230 Bischof von Rom). - "blutt und blind" = glatt, ohne Austrieb.

"Please bring me a bloody steak!" - "Would you like some fuckin' potatoes with it?"

 

Vincent Klink: Zwei Schwaben in New York - Ein Dramolett aus "Immer dem Bauch nach - Kulinarische Reisen"

 

Sind die Reben an Georg noch „blutt“ und blind, freut sich der Winzer mit Frau und Kind.

 

Bauernregel (23.04. St. Georg - Christlicher Heiliger & Märtyrer Ende des 3. Jahrh.)

 

Weiterlesen ...

Am besten schmeckt der Wein, wenn man ihn in der Absicht trinkt, ihn sich schmecken zu lassen.

 

Antonius Anthus - Pseudonym von Gustav Blumröder; Arzt & Schriftsteller (1802 - 1853) aus "Vorlesung über das Trinken in soweit es auf das Essen Beziehung hat"

 Zu Georgi „blinde“ Reben, volle Trauben später geben.

 

Bauernregel (St. Georg - Christlicher Heiliger & Märtyrer Ende des 3. Jahrh.)

Weiterlesen ...

Menschen, die sich körperlich stark bewegen, sollen guten Wein trinken zur Erhaltung der Muskelkraft; solche aber, welche eine sitzende Lebensart ausführen, sollen guten Wein trinken, um den Reiz der Bewegung zu ersetzen.

 

Antonius Anthus - Pseudonym von Gustav Blumröder; Arzt & Schriftsteller (1802 - 1853) aus "Vorlesung über das Trinken in soweit es auf das Essen Beziehung hat"

Was bis Georgi (23.4.) die Reben treiben, wird ihnen nicht bis zum Gallus (16. Oktober) bleiben.

 

Bauernregel (St. Georg - Christlicher Heiliger & Märtyrer Ende des 3. Jahrh.)

 

Weiterlesen ...

Trump geht die Sache[n] an wie ein Student, der seiner Mutter seine Freiheit dadurch beweist, dass er sich Nudeln mit Ketchup zum Frühstück kocht.

 

Kommentar von Hubert Wenzel SZ vom 23.03.2018

 

 

Wer trinkt, schläft; wer schläft, sündigt nicht; wer nicht sündigt, ist heilig. Also: Wer trinkt ist heilig.

 

Alter lateinischer Spruch

Ein Tag ohne Wein ist ein Tag ohne Sonne.

 

Provençalisches Sprichwort

Qualität: Ein altmodisches Wort. Ja. Aber ein Zukunftswert. Davon sind wir überzeugt.

 

brand 1 Medien AG - www.brandeins.de

Wie aber Millionen Nichtblinde sterben, ohne sehen gelernt zu haben, also auch ißt eine gleiche Legion,

ohne zu schmecken, bis sie nicht mehr i(s)st.

 

Antonius Anthus - Pseudonym von Gustav Blumröder; Arzt & Schriftsteller (1802 - 1853) aus "Vorlesung über das Trinken in soweit es auf das Essen Beziehung hat"

"Innereien sind die wichtigsten Ingredienzen einer anspruchsvollen, originellen und abwechslungsreichen Speisefolge;...."

 

Eckkart Witzigmann (*1948 in Vorarlberg; Koch, Autor, Gastronom)- Das Tantris Kochbuch

Ich trinke gern einen Martini,

höchstens aber zwei,

beim dritten liege ich unter dem Tisch

und beim vierten unter dem Gastgeber.

 

Dorothy Parker (amerik. Schriftstellerin; Theater- und Literaturktikerin; Drehbuchautorin 22.08.1893 - 07.06.1967)

Weiterlesen ...

Eine wirtschaftlich erfolgreiche Spitzenküche ist die Quadratur des Kreises. (SZ vom 26.Januar 2006)

 

Eckkart Witzigmann (*1948 in Vorarlberg; Koch, Autor, Gastronom)

Ein Kater kommt vom Zorn der Trauben

 

Dorothy Parker (amerik. Schriftstellerin; Theater- und Literaturktikerin; Drehbuchautorin 22.08.1893 - 07.06.1967)

Über mangelndes Qualitätsbewusstsein der Esser: "Man lauscht gebannt den TV-Köchen und ihren Ausführungen über Frische und Qualität und wirft eine tiefgekühlte Pizza für 2,95 Euro in die Mikrowelle".

 

Eckkart Witzigmann (*1948 in Vorarlberg; Koch, Autor, Gastronom)

Man sollte immer eine kleine Flasche Whisky dabeihaben für den Fall eines Schlangenbisses,

zudem sollte man immer eine kleine Schlange dabeihaben.

 

W.C. Fields (amerik. Schauspieler & Komiker 29.01.1880 - 25.12.1946)

Gutes Essen muss den Bauch und das Herz wärmen. Die Leute sollen Freude haben und sagen: Das will ich wieder essen.

 

Alexander Tschebull (österr. Koch - Levantehaus Hamburg)

Es ist ein Irrglaube anzunehmen, dass Alkohol und Vergnügen untrennbar zusammengehören.

Ich kann Alkohol trinken, ohne mich zu amüsieren.

 

W.C. Fields (amerik. Schauspieler & Komiker 29.01.1880 - 25.12.1946)

Aber wie soll das [EssenLernen] funktionieren, wenn selbst die Mittelklasse und darüber beim Discounter einkauft und keinerlei Reflex auf kulinarische Qualität entwickelt?

 

Jürgen Dollase (1948; dt. Gastrokritiker)

Das einzige Mal, dass ich einen Drink ablehnte, war, als ich die Frage mißverstand.

 

The only time I said no to a drink was when I misunderstood the question.

 

Will Sinclair (?)

 Lernt essen, nicht kochen.

 

Jürgen Dollase (1948; dt. Gastrokritiker)

Um nicht die gequälten Sklaven der Zeit zu sein, berauschet euch; berauschet euch ohne Ende; mit Wein, mit Poesie oder mit Tugend, womit ihr wollt.

 

Charles Baudelaire Gedichte in Prosa

Weiterlesen ...

Ich schrecke instinktiv vor jedem zurück, der behauptet, er schätze Kalbsgeschnetzeltes. (Das Tischgebet 1821)

 

Charles Lamb (1775 - 1834; engl. Essayist und Dichter)

"Wissen Sie wie man schnell ein kleines Vermögen macht? Nehmen Sie ein großes Vermögen und kaufen Sie ein Weingut!"

 

Norbert Spielmann vom Weingut Alte Grafschaft in Kreuzwertheim

Wenn es einen Vorwand für ein (besonders heutzutage) so gefährliches Experiment wie das Anzünden von Häusern gibt, der sich kulinarisch rechtfertigen ließe, dann wäre dieser Vorwand und diese Ausflucht im Schweinebraten zu finden.

 

Charles Lamb (1775 - 1834; engl. Essayist und Dichter) in "Eine Abhandlung über Schweinebraten" 1822 - Originaltitel "A dissertation upon roast pig."

Weiterlesen ...

Karotten verbessern die Sehkraft - Wein verdoppelt sie.

 

Ristorante Martinelli in München-Bogenhausen (sehr empfehlenswert)

Dieses Ferkel muss gebraten werden. Es ist mir nicht unbekannt, dass unsere Vorfahren sie gesotten oder gekocht haben - doch welches Opfer der äußeren Hülle!.

 

Charles Lamb (1775 - 1834; engl. Essayist und Dichter) in "Eine Abhandlung über Schweinebraten" 1822 - Originaltitel "A dissertation upon roast pig."

Ich brauche sozialen Kontakt, der mit Alkohol zu tun hat.

 

Erster Dialog in der Krimiserie "Beck - Tödliche Sackgasse"

 

...deshalb erklären Ecclesiastos: " Wein erheitert das Leben" und mein guter Meister Pantagruel: " Das Leben ist der Wein des Menschen."

Er verschreibt aus diesen Gründen seinen Schülern eine Flasche Schaumwein gegen Mutlosigkeit, Hypochondrie, das Gefühl der Minderwertigkeit, Depressionen, Schmerzen, das Heimweh, die Melancholie, die Langeweile, [], die Austrocknung des Gehirns und sonstige Beschwerden.

 

Francois Rabelais Traktat über den richtigen Gebrauch von Wein (1483 - 1553; franz. Schriftsteller)

Wenn Ihr auf das Meer hinaus wollt, ohne das Risiko zu kentern, kauft kein Schiff, sondern eine Insel.

 

Si vous voulez allez sur la mer, sans aucun risque de chavirer, alors, n'achetez pas un bâteau: achetez une île!

 

Marcel Pagnol (1895 - 1974; französischer Schriftsteller, Dramaturg und Regisseur)

Nun seht [das Spanferkel] in der Schüssel, seiner zweiten Wiege, wie sanftmütig es daliegt! Hätte man diese Unschuld heranwachsen lassen sollen zu jener groben Ungebärdigkeit, wie sie nur zu oft das reife Schweinealter begleitet?

 

 

Charles Lamb (1775 - 1834; engl. Essayist und Dichter) in "Eine Abhandlung über Schweinebraten" 1822 - Originaltitel "A dissertation upon roast pig."

 

Ein Messer muss man schärfen. Den Geschmack auch.

 

Laurent Petit in "Café Brunet cuisine canaille"

Aus einer guten Suppe müssen mehr Augen rausschauen als rein.

 

Merksatz der Mutter von Hans Haas (*1957; österreichischer Koch; 30 Jahre Küchenchef im Tantris) Interview in der SZ vom 24.12.2020 anlässlich des Endes seiner aktiven Zeit.

 

Eine kleine Wahrheit am Rande: Ein Gericht hat niemals den selben Geschmack.

 

Laurent Petit (*1963; Küchenchef im Clos des Sens in Annecey-le-Vieux bis Ende 2022 - 3 Sterne im Michelin 2022) in seinem Buch "Café Brunet cuisine canaille"

Wer ein guter Verschwörungstheoretiker ist, der lässt sich von Fakten nicht ablenken.

 

David Kriesel (*1984; Informatiker) in einem sehr guten Vortrag über einen Programmfehler bei wichtigen Scannern der Fa. Xerox

An einem Rausch ist das schönste der Augenblick, in dem er anfängt und die Erinnerung an ihn.

 

Kurt Tucholsky (1890 – 1935)

Vor dem halben [Weihnachts-]Karpfen, mit Kopf dran, hat der Schwabe mehr Angst als vor der Enteigning seines Bausparerhäusles. Der Franke hat die nötige Coolness, um sich dem Tier angemessen zu nähern.

 

Vincent Klink (*1949, dt. Koch, Autor, Verleger, Musiker) in Droste-Heidelbach-Klink "Weihnachten"

Gebet von Thomas More

 

Schenke mir eine gute Verdauung, Herr, und auch etwas zum Verdauen.

Weiterlesen ...

Die Gastronomie, d.h. die Kunst, die Esslust zu befriedigen, repräsentiert ein Land in gleicher Weise wie die anderen Künste. Durch die Küche lernt man Landschaften kennen und die Landschaften helfen die Küche zu verstehen.

 

Jean Giono (1895 - 1970; franz. Schriftsteller.) aus La Provence gourmande

O Frömmler, einen Wunsch nur mir erfülle!

Spar deinen guten Rat und schweig mir stille.

Glaub mir, ich geh gradaus, du siehst nur schief –

Drum laß mich gehen und kauf Dir eine Brille!

 

"Rubaijat" Omar i Khajjam (pers. 11. Jahrh.)

Es gibt Weine, die mit den Jahren besser werden und es gibt Jahre, wie 2020, die nur mit Wein schöner wurden.

 

Italienische Weisheit in der Corona-Krise

Zu dem Propheten sollt ihr gehen und sagen:

"Es läßt Khajjam dich grüßen und dich fragen:

Wie kommt's, daß saure Milch du mir erlaubst

Und dass ich dem süßen Weine soll entsagen?"

 

 

"Rubaijat" Omar i Khajjam (pers. 11. Jahrh.)

Um einen guten Salat anzumachen muss man ein brillanter Diplomat sein - das Problem ist in beiden Fällen absolut identisch: Wie viel Öl muss man mit seinem Essig vermischen?

 

Oscar Wilde (1854 - 1900; irischer Schrifsteller) in Vera: or The Nihilists

Vor dem Gesetz und bei Tische müssen alle gleiche Rechte, gleiche Pflichten haben. Die Tafel macht uns alle gleich.

 

Grimod de la Reynière

 

Weiterlesen ...

Hunger ist der beste aller Aperitife

 

Französisches Sprichwort

Hier gleichen Tortellini einer Religion. Jeder in Modena, der nicht an Gott glaubt, glaubt an Tortellini.

 

Massimo Bottura (*1962 - italienischer Spitzen-Koch: Osteria Francescana Modena) in: "Never Trust a Skinny Italian Chef"

Ein Schweinebraten, der nach allen Regeln der Kunst zubereitet wurde, findet ein recht hübsches Grab im dankbaren Magen eines anspruchsvollen Gourmets.

 

Charles Lamb (1775 – 1834; englischer Essayist, Dichter und Altertumsforscher) aus seinem Essay "A Dissertation upon Roast Pig".

Iss, was gar ist - trink, was klar ist - sprich, was wahr ist.

 

Martin Luther (1483 - 1546; Theologe, Reformator)

 

 

Der Himmel hat uns gutes Fleisch geschickt, der Teufel die Köche.

 

David Garrick (1717-1779; berühmter engl. Schauspieler im 18. Jahrhundert).

Der ganze Stamm der Gemüse hat seinen Reiz für mich verloren. Nur an den Spargel halte ich mich immer noch, der mir stets milde Gedanken bringt.

 

Charles Lamb (1775 - 1834; engl. Essayist und Dichter) - aus "Das Tischgebet" 1821

Der Wein ist alle Tage rückfällig. Täglich wiederholt er seine Wohltaten. Das wahrscheinlich erklärt die Wut der Moralisten gegen ihn. Wenn ich sage: Moralisten, meine ich die pharisäischen Pseudomoralisten.

 

Charles Baudelaire Vom Wein und vom Haschisch

Die Anfänge der Artischocke liegen im Dunkel. Als Aphrodisiakum angesehen, waren sie für junge Frauen verboten, aber empfohlen für "alte Männer oder für die, die ein phlegmatisches und melancholisches Gemüt haben."

 

Jacques Maximin (*1948 - franz. Spitzenkoch) - aus Cuisine de legumes - Zitat in Anführungszeichen aus dem - jesuitischen - Dictionnaire de Trévoux (1704-1771).

Einer der schönsten Weine weltweit, der Beaujolais, wird nicht gerade vom Glück verfolgt.


Rajat Parr & Jordan McKay "The Sommelier's Atlas of Wine"

Weiterlesen ...

Wenn kommen trübe Stunden, wenn drückt des Lebens Last, wenn bluten neue Wunden, dann Hilf Sankt Arbogast.

 

Votivtafel in der Wallfahrtskirche St. Arbogast in Götzis (Vorarlberg)

Wenn oiner a stoinigs Äckerle hot

drzua an stompfa Pfluag

ond no a grätigs Weib dahoim

no hotr z'kratzat gnuag.

 

Weisheit von der Schwäbischen Alb (nach "Alb-Leisa - Bilder-Geschichten-Rezepte" von Thomas Stephan & Woldemar Mammel)

Übersetzung

Was thustu mich hie angaffen?

Hastu nicht gesehen den alten Affen

zu Heydelberg, sich dich hin und her

Da findestu wol meines gleichen mehr.

 

Martin Zeiller (*1589 -†1661 potestantischer deutscher Autor der Barockzeit).

Weiterlesen ...

Ich trinke ihn [den Champagner], wenn ich glücklich bin und wenn ich traurig bin. Manchmal trinke ich ihn, wenn ich alleine bin. Habe ich Gesellschaft, so sehe ich ihn als obligatorisch an. Ich tändle mit ihm, wenn ich nicht hungrig bin, und trinke ihn, falls ich es doch bin. Ansonsten rühre ich ihn nicht an – außer ich bin durstig.

 

Lily Bollinger (1899 - 1977; geb. Elisabeth Law Lauriston-Boubers; Frau des Generalmanagers von Champagne Bollinger; nach dessen Tod von 1941 - 1971 führte sie das Unternehmen)

Weiterlesen ...

Hör auf Dein Herz.

Aber wenn der Winzer sagt, nimm den Spätburgunder, dann hör auf den Winzer.

 

Spruch an der Ahr

Wenn man die Wahl hat zwischen Austern und Champagner, so pflegt man sich in der Regel für beides zu entscheiden.

 

Theodor Fontane (1819 - 1898; deutscher Dichter)

FAZ:"Ihr Lieblingsvogel?" - Polt: "Die Gans, sonst Huhn aber auch Truthahn oder Ente."

 

Gerhard Polt ( *1942) - deutscher Kabarettist, Autor und Schauspieler - FAZ-Magazin Fragebogen 30.12.93

Wie lieb und luftig perlt die Blase

der Witwe Klicko in dem Glase

 

Wilhelm Busch (1832 - 1908; humoristischer, deutscher Dichter und Zeichner)

Die wichtigsten Lebenselixiere: Heiße Bäder, kalter Champagner, junge Erbsen und alter Cognac.

 

Winston Churchill (1874 - 1965) - und noch ein Spruch von ihm

 

 

Weiterlesen ...

Ich trinke Champagner nur bei 2 Gelegenheiten: Wenn ich verliebt bin und wenn ich es nicht bin.

 

Coco Chanel (1883 - 1971; eigentlich Gabrielle Chasnel; franz. Modedesignerin und Unternehmerin)

FAZ:"Welches ist für Sie das größte Unglück?" - Polt:"Die Erfindung der Friteuse."

 

Gerhard Polt ( *1942) - deutscher Kabarettist, Autor und Schauspieler - FAZ-Magazin Fragebogen 30.12.93

Oh Herr, lass sie die Dinge akzeptieren, die sie nicht ändern können. Und bete dafür, dass ihr einziger Schmerz der Champagner ist.

 

Kanye West (*1977; US-amerikanischer Rapper, Musiker und Musikproduzent)

[Klink zwingt sich zum langsam essen] "Ich verliere mich [dabei] wieder ins Sinnieren: Wohin will ich gehen, woher komme ich, und was trinke ich dazu?"

 

Vincent Klink (*1949, dt. Koch, Autor, Verleger, Musiker) - aus "Voll ins Gemüse"

Geriatrische Einrichtungen und Jugendgefängnisse sind immer voll - die Maß Bier nie.

 

arbovin geschmacklossachen

Mit Ernährungsstalinismus kann man sich das Leben absturzartig versauen.

 

Vincent Klink (*1949, dt. Koch, Autor, Verleger, Musiker) - aus "Ein Bauch spaziert durch Venedig." 

Beschränkung in Corona-Zeiten: Ich finde es ist kein Problem, wenn man mal keinen Prosecco hat, dafür einen Champagner aus dem Keller zu holen.

 

arbovin geschmacklossachen

Ob ein Essen schmeckt, das zu beurteilen, unterliegt oft dem Selbstbetrug, und der findet im Hirn statt.

 

Vincent Klink (*1949, dt. Koch, Autor, Verleger, Musiker) - aus "Ein Bauch spaziert durch Venedig." 

Bitte, essen Sie keine Chips. Wenn die amol im Körper san, wissen die alles über uns.

 

Josef Hader (*1962; österr. Kabarettist, Schauspieler, Autor und Filmregisseur) in seinen Anmerkungen zur Corona-Woche 9 "Die große Verschwörung"

Warum er in die Berge zieht erklärt er [der Berufsbergsteigerfreund] mir folgendermaßen: "Ab 1.000 m Höhe werden die Idioten weniger!" 

Weiterlesen ...

 Die Sellerie-Remoulade war widerlich und meine Frau eine zu schlechte Köchin, ich hab es nicht mehr ausgehalten, ich habe geschossen.

 

Chantal Pelletier Schießen Sie auf den Weinhändler

Weiterlesen ...

Insgesamt sind Trevisano, Radicchio und Tardivo wegen ihrer Bitterstoffe so gesund, dass sie eigentlich auf Krankenschein erhältlich sein sollten.

 

Vincent Klink (*1949, dt. Koch, Autor, Verleger, Musiker) aus 'Ein Bauch spaziert durch Venedig'

Grillwürschtl aus Tofu san wia Elektroauto mit Sportauspuff - sinnlos.

 

Harry G. alias Markus Stoll (*1979; bayer. Comedian, Kabarettist und Schauspieler) in Grilltypen, die jeder kennt.

Lebenswunsch

 

Immer ein Glas, das richtig gut schmeckt.

Dabei niemals blöde strunkelig sein.

Schön singen. Küssen! Dann wieder: Wein.

Und vom Leergut leben. Das wäre perfekt.

 

Wiglaf Droste aus "Droste,Heidelbach, Klink: Wurst † 16.05.2019

 

Ich bin ethischer Vegetarier. Ich esse nur Tiere, die nicht schreien, wenn sie geschlachtet werden.

 

Josef Hader (*1962; österr. Kabarettist, Schauspieler, Autor und Filmregisseur) in seinen Anmerkungen zur Corona-Woche 7

"1 Kilo Gianni Versace, bitte." vertut sich die Dame beim Bestellen von "Vongole veraci"

 

Fisch-Witte in München auf dem Victualienmarkt. ("When it swims, we have it.") - Anekdote aus dem Buch und dem gleichnamigen Artikel "Fisch verliebt" über den besten Fischladen Deutschlands in "Die Bunte" 15/2023

Sind es die Lebensumstände und Nackenschläge, die mich mit fortschreitendem Alter immer mehr zu bitteren Gerichten hinziehen?

 

Vincent Klink (*1949, dt. Koch, Autor, Verleger, Musiker) in Droste-Heidelbach-Klink "Gemüse"

 

Aus dem einen oder anderen Grund verbrachten sie ihr Leben damit, miteinander anzustoßen und das Gläschen Wein mit einer guten Zigarre abzurunden.

 

Javier Fernández de Castro (*1942 - †2020; span. Autor und Übersetzer) - Aus "In Erinnerung an einen vorzüglichen Wein."

Für Qualität gibt der Schwabe Geld aus. Deshalb steht bei mir auf der Karte "Ein halbes Dutzend Austern", und serviert werden sieben Stück. Das merkt sich der Schwabe.

 

Vincent Klink (*1949, dt. Koch, Autor, Verleger, Musiker) Interview Süddt. Zeitung v. 9.4.2009/tob

 

Da er Motorradfahrer war, fast seitdem er laufen konnte, stellten Autos für ihn lediglich gefährliche Hindernisse dar, die in Herden und mit Höchstgeschwindigkeit über die Straßen bretterten…..

 

Javier Fernández de Castro (*1942 - †2020; span. Autor und Übersetzer) - Aus "In Erinnerung an einen vorzüglichen Wein."

 

Weiterlesen ...

Bekommen Fahrzeuge, die mit Bio-Sprit betankt werden, eigentlich Maiskolbenfresser?

 

Wiglaf Droste (+1961 - † 16.05.2019; dt. Satiriker; Autor und Sänger) in Droste-Heidelbach-Klink "Gemüse"

Nachdem sie ein paar Flaschen Wein gekauft hatten, weil F.R. es für undenkbar hielt, die Nationalstraße in Angriff zu nehmen, ohne entsprechend ausgerüstet zu sein, fuhren sie auf der N-111 Richtung Logroño….

 

Javier Fernández de Castro (*1942 - †2020; span. Autor und Übersetzer) - Aus "In Erinnerung an einen vorzüglichen Wein." 

Paradox des Monats: Vegetarierin in Gemüsebrühe

 

Nikolaus Heidelbach (*1955; dt. Illustrator und Autor) in Droste-Heidelbach-Klink "Gemüse" - Leider dürfen wir die dazugehörige Illustration aus urheberrechtlichen Gründen nicht zeigen - sehr schade. Kaufen Sie sich das Buch, auch wenn es das nur noch antiquarisch gibt. Es lohnt sich nicht nur wegen der Illustrationen von Heidelbach, sondern auch wegen der Beiträge von Wiglaff Droste und Vincent Klink.

Man sagt, die Weisheit eines alten Menschen besteht im resignierten Akzeptieren der eigenen Grenzen. Doch um sie akzeptieren zu können, muss man sie erkennen.

 

Norberto Bobbio (*1909 - †2004; ital. Rechtsphilosoph und Publizist) - Aus "Vom Alter - De senectute".

Weiterlesen ...

Spargel ist, auch im unangenehmen Sinn, ein deutsches Gemüse.

 

Wiglaf Droste (+1961 - † 16.05.2019; dt. Satiriker; Autor und Sänger) in Droste-Heidelbach-Klink "Gemüse"

 

....und so geht's weiter im Text

Wer das Alter preist, hat ihm noch nicht ins Gesicht gesehen!

 

Norberto Bobbio (*1909 - †2004; ital. Rechtsphilosoph und Publizist) - aus "Vom Alter - De senectute" 

Luxus ist Freiheit.

Luxus ist für jeden erreichbar, Reichtum nicht.

Luxus heißt zu haben was man haben will und auf alles zu verzichten, was man haben soll.

 

Carl Laszlo (1923 - 2013; ung.-schweizer. Kunsthändler, Sammler und Autor)


 

[…] Ich habe schon immer gesagt: Man sollte vital resignieren.

 

SZ: Wie müssen wir uns das vorstellen?

 

Es ist was anderes, ob man mit einem Haferschleim resigniert oder mit einem guten Beaujolais.

 

Gerhard Polt ( *1942 - deutscher Kabarettist, Autor und Schauspieler) - Interview SZ Magazin 17/2022

"Wer Luxus als normal findet, empfindet keinen Luxus.  [ ]  Luxus ist Trotz - nicht Protz".

 

Lambert Wiesing (*1963 in Ahlen; deutscher Philosoph) in "Luxus" Suhrkamp 2015

Wenn Freunde in Urlaub fahren nach Frankreich, da bringen sie einem nicht eine schöne Flasche Wein mit, nein, Senf aus Dijon in diesem Steinpott.

 

Matthias Beltz (*1945 - †2002 ; dt. Kabarettist und Autor)

Man muss nicht im mindesten für die Existenz der Sache eingenommen, sondern in diesem Betracht ganz gleichgültig sein, um in Sachen des Geschmacks den Richter zu spielen.

 

Immanuel Kant (1724-1804, deutscher Philosoph) in "Kritik der Urteilskraft".

Es ist absurd, dass wir über die Temperatur im Zentrum der Sonne mehr wissen als über jene im Inneren eines Soufflés.

 

Nicholas Kurti (* 1908 - † 1998 - eigentlich Kürti Miklós - ungarisch-britischer Tieftemperaturphysiker)

Es gibt bösartige Trunkenbolde: Das sind von Natur aus böse Menschen. Der schlechte Mensch wird ebenso unausstehlich wie der gute ausgezeichnet wird.

 

Charles Baudelaire Vom Wein und vom Haschisch

Der größte Feind der Menschheit wohl-

ist sicherlich der Alkohol.

Doch in der Bibel steht geschrieben -

du sollst auch Deine Feinde lieben.

 

Inschrift am Weinhaus Auracher Löchl/Kufstein

Weiterlesen ...

Ein guter Steinbutt von einem schlechten Koch ist besser, als ein schlechter Steinbutt von einem guten Koch.

 

Alain Ducasse (1956; französischen Küchenchef, Gastro-Manager und Publizist)

Nichts weckt die Erinnerung so stark wie ein Duft.

 

Victor Hugo (*1802 - † 1885; französischer Schriftsteller und Politiker) - aus "Les Misérables (Die Elenden)"

In einer Suppe kann nur drin sein, was man auch hineingetan hat.

 

Geflügelte Worte unter Köchen: Eine Hühnerbrühe kann nur dann nach Geflügel schmecken, wenn welches drin ist. (Die Lebensmittelindustrie beweist aber das Gegenteil).

Gott schuf nur das Wasser, aber der Mensch schuf den Wein.

 

Victor Hugo (*1802 - † 1885; französischer Schriftsteller und Politiker)

Könnten Sie sich [ ] damit anfreunden, dass man den Rang der individuellen Esskultur so hoch ansetzt wie etwa regelmäßige Körperpflege, saubere Kleidung, zivile Umgangsformen, eine klare und verständliche Sprache oder auch ein gewisses Maß an Bildung?

 

Jürgen Dollase (1948; dt. Gastrokritiker) in seinem Buch "Kulinarische Intelligenz" SZ-Edition im Tretorri-Verlag 2017

Jedes Rezept ist eine Idee. Wirklich Bescheid wissen wirst du erst, wenn es dein Rezept ist.

 

Roland Trettel (*1971; deutsch-italienischer Koch - 'Gastronom', Autor und TV-Moderator) - Aus dem Buch "Nachschlag".

 

So gesehen wäre es ein Zeichen kulinarischer Intelligenz, frühzeitig der Gewöhnung des Nachwuchses an Fast Food mit einem guten kulinarischen Programm zu Hause entgegenzuwirken.

 

Jürgen Dollase (1948; dt. Gastrokritiker) in seinem Buch "Kulinarische Intelligenz" SZ-Edition im Tretorri-Verlag 2017

Ich bin nur ein Bierabstinenzler, kein Champagnerabstinenzler.

 

George Bernard Shaw - Candida

Dominiert wird die Diskussion um das Essen in unserer Gesellschaft vor allem durch negative Nachrichten [..und nicht durch Sachinformation zu qualitätvollen Lebensmitteln.]

 

Jürgen Dollase (1948; dt. Gastrokritiker) in seinem Buch "Kulinarische Intelligenz" SZ-Edition im Tretorri-Verlag 2017

Wenn man einen Rebstock pflanzt, dann ist das für 100 Jahre.

 

Olivier Jullien (*1965; Kult-Winzer und Poet; Weingut Mas Jullien im Languedoc)

Um möglichen Mißverständnissen vorzubeugen [ ] : Suchen Sie immer und überall nach der besten Qualität.

 

Jürgen Dollase (1948; dt. Gastrokritiker) in seinem Buch "Kulinarische Intelligenz" SZ-Edition im Tretorri-Verlag 2017

Alle Häuser würden nur Gräber sein, wären sie nicht für Gäste.

 

Khalil Gibran (*1883 - † 1931; libanesisch-US-amerikanischer Dichter, Philosoph und Maler)

Die Sache mit dem Essen ist nichts für Diktatoren, sondern etwas für Leute, die sich unter lebenslangem Lernen etwas vorstellen können.

 

Jürgen Dollase (1948; dt. Gastrokritiker) in seinem Buch "Kulinarische Intelligenz" SZ-Edition im Tretorri-Verlag 2017

Je mehr Handelsschritte zwischen Produzenten und Endverbraucher liegen, je gesichtsloser ein industriell gefertigtes Lebensmittel wird, desto größer ist die Gefahr von Betrug. Auch das bleibt beim Olivenöl nicht aus.

 

Michaela Bogner in ihrem Buch "SuperOlio"

Historisch betrachtet produzieren wir heute die besten Olivenöle, die jemals im gesamten Mittelmeerraum und außerhalb davon hergestellt wurden.

 

Maurizio Servili (*1961 Professor für Lebensmittelwiss. und -technologie an der Universität Perugia)

 


Pflegt Euren Wortschatz: Warum ein Lebensmittel kein Produkt ist.

 

Roland Trettl (1971 in Bozen - (Event-)Koch, Autor, TV-Moderator, Berater) in seinem Buch "Nachschlag" - CSV-Verlag 2019 - ISBN 978-3-9502868-8-5

Venedig ist eine diebische Elster, die alles mitnimmt, was glitzert oder ihr gefällt.

 

Giuseppe Maffioli (* italienischer Schauspieler, Gastronom und Autor) - über die venezianische Küche

Man servierte das Allerbilligste zum Abendessen. Ich aß nichts, trank aber anstandshalber zwei oder drei Gläser Wein.

 

Giacomo Casanova (1725-1798)  "Aus den Memoiren des Venetianers Jacob Casanova von Seingalt" Band 5" über seinen Kurzbesuch in Stuttgart.

Ich würde das Zuträgliche [von roh gegessenem Gemüse] gerne glauben, wenn nur viele Rohköstler nicht einen solch gesundheitlich verelendeten Eindruck machten.

 

Vincent Klink (*1949, dt. Koch, Autor, Verleger, Musiker) - aus "Voll ins Gemüse"

Der Wein ähnelt dem Menschen: Niemals weiss man genau, bis zu welchem Punkt man ihn schätzen oder verachten, lieben oder hassen darf, noch wie vieler göttlicher Handlungen oder scheusslicher Missetaten er fähig ist. So wollen wir gegen ihn nicht grausamer sein als gegen uns selbst und ihn als unseresgleichen behandeln.

 

Charles Baudelaire 81821-1867) Vom Wein und vom Haschisch

[..] Es wird für ein erfülltes Leben notwendig sein, dem Essen und insbesondere dem Gemüse, wenigstens die gleiche Aufmerksamkeit zu widmen wie dem Auto.

 

Vincent Klink (*1949, dt. Koch, Autor, Verleger, Musiker) - aus "Voll ins Gemüse".

Die sinnlichen Genüsse zu kultivieren bildete die Hauptbeschäftigung in meinem Leben; niemals hat es für mich etwas Wichtigeres gegeben.

 

Giacomo Casanova (1725-1798) in "Aus meinem Leben"

Curry löst bei vielen Menschen unheilvolle Erinnerungen an Stehimbiss und Fast-Food aus. Urheber dieses schlechten Images der gelben Würzmischung sind die Engländer.

 

Andree Köthe & Yves Ollech ("Essigbrätlein" in Nürnberg) - aus "Die Kunst des Würzens"

 

Weiterlesen ...

Eigentlich sollten nach dem Willen der Banken die Kandidaten [Köche] beim Karrierestart schon über so viel Geld verfügen, um sich gleich zur Ruhe setzen zu können.

 

Vincent Klink (*1949, dt. Koch, Autor, Verleger, Musiker) in Droste-Heidelbach-Klink "Liebe"

Sollen die Gewürze nicht über einem Gericht liegen, sondern mit den Zutaten geschmacklich verschmelzen, ist das langsame Schmoren im Ofen die beste Garmethode.

 

Andree Köthe & Yves Ollech ("Essigbrätlein" in Nürnberg) - aus "Die Kunst des Würzens"

Gäbe es keine Jäger, müsste ich mich mit dem Wild begnügen, das Selbstmord begangen hat.

 

Vincent Klink in  Droste-Heidelbach-Klink "Wild" über die Liebe zu Wildgerichten und die Unfähigkeit die Tiere selbst zu erlegen.

Weiterlesen ...

Zum Oktoberfest

 

"Das gemeinste nach dem Wasser ist das Bier. [ ...] In vielen Städten, Städtchen, Marktflecken und Dörfern wird es auch bei Tisch getrunken. Die Grönländer trinken bekanntlich Fischtran. Es sind das Angelegenheiten des persönlichen Geschmacks. Wie aber ein Mensch, der irgendeine Zunge hat, bei Tisch Bier trinken kann, ist ein Problem, über das ich oft ernstlich und reiflich nachgedacht, dessen Auflösung mir aber bis auf diesen Augenblick  immer noch nicht gelingen wollte. [...] Dieses Biertrinken bei Tisch scheint mir nahe am Gipfel des Ungeschmacks und barbarischer Rohheit zu liegen."

 

Antonius Anthus - Pseudonym von Gustav Blumröder; Arzt & Schriftsteller (1802 - 1853) aus "Vorlesung über das Trinken in soweit es auf das Essen Beziehung hat"

Wir erben die Erde nicht von unseren Vorfahren, sondern wir leihen sie uns von unseren Kindern.

 

Antoine de Saint-Exyupéry (eigentlich Antoine Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte de Saint-Exupéry; 29.06.1900 - 31.07.1944; Franz. Schriftsteller und Pilot). Zitat zugeschrieben.

 

Weiterlesen ...

Würze in unserem Sinne ist niemals Schminke für schlechte Ausgangsprodukte. Basis eines guten Essens sind stets gute Ausgangsprodukte.

 

Andree Köthe & Yves Ollech ("Essigbrätlein" in Nürnberg) - aus "Die Kunst des Würzens"

Wer genießen kann, trinkt keinen Wein mehr, sondern kostet Geheimnisse.

 

Salvador Dali (1904 - 1989; span. Maler, Grafiker, Bildhauer, Schriftsteller und Bühnenbildner)

 

Wie ein gutes Parfüm die Ausstrehlung eines Menschen unterstreicht, tut dies ein Gewürz bei einer Speise.

 

Andree Köthe & Yves Ollech ("Essigbrätlein" in Nürnberg) - aus "Die Kunst des Würzens"

Wenn die Gastronomie eine Religion wäre, wäre Lyon ein Ziel der Pilger, die Markthalle wäre die Wallfahrtskirche und die 60 Händler wären die Prediger.

 

Leitspruch der Markthallen von Lyon: Halles de Lyon Paul Bocuse - 102 cours Lafayette - 69003 Lyon 3ème

Weiterlesen ...

Alles was wirklich glücklich macht ist ganz einfach: Liebe, Sex und Essen!

 

Mary Louise „Meryl“ Streep (*1949; US-amerikanische Schauspielerin)

Ich habe mit dem Guide Michelin lesen gelernt und rechnen mit dem Gault&Millau

 

Arnaud Lallemand (Spitzenkoch; 3 Michelinsterne seit 2014 im Restaurant "L'Assiette Champenoise" in Tinqueux/Reims; Quelle "Yam")

Ein Bierchen [...] vertritt das Prinzip Leben, das Besäufnis aber bringt uns dem Tode näher.

 

Matthias Beltz (*1945 - †2002 ; dt. Kabarettist und Autor)

"Nimm was Du kriegen kanns!" - "Und gib nichts wieder zurück!"

 

Capt'n Jack Sparrow in "Fluch der Karibik" (Jahresmotto  2020 ??????)

Steht das Christfest unter dem Eindruck, dass Maria empfangen hat ohne zu sündigen, so gilt das Gegenteil für Weihnachtsfeiern: Hier soll gesündigt werden, ohne dass es zur Empfängnis kommt.

 

Matthias Beltz (*1945 - †2002 ; dt. Kabarettist und Autor)

Wer Paris gesehen hat, aber nicht Cassis, hat nichts gesehen.

 

Frédéric Mistral (1830 - 1914; franz. Dichter und Linguist; Nobelpreis für Literatur 1914)

Weiterlesen ...

[..] Der Mensch unterscheidet sich vom schmackhaften Tier dadurch, dass er Weihnachtsfeiern überlebt. Meistens.

 

Matthias Beltz (*1945 - †2002 ; dt. Kabarettist und Autor)

Das Bessere ist der Feind des Guten

 

Voltaire (1694-1778; eigentlich François-Marie Arouet; französischer Philosoph und Schriftsteller der Aufklärung)

"Der Sandkuchen als Bestandteil der mitteleuropäischen Küche macht manchmal seinem Namen alle Ehre."

 "Der Sandkuchen" aus Eiermann/Polt "Starke Stücke"

 

Gerhard Polt ( *1942) - deutscher Kabarettist, Autor und Schauspieler

 

 

Auf geht's Ihr alten Deppen
fangt an zu lernen, wie man trinkt.
Wenn man gut trinkt, ist man weise
und wer nicht weiß wie man trinkt, der weiß nichts.



Nicolas Boileau-Despréaux 1636 - 1711

Weiterlesen ...

Als der Kunstmaler Gustl Kallert starb, hatte er davor noch eine Forelle gegessen. D a v o r! Seine Frau legt immer Wert darauf, den Zeitpunkt des Ablebens hervorzuheben. D a v o r! 

 

Gerhard Polt ( *1942 - deutscher Kabarettist, Autor und Schauspieler) - "Die letzte Forelle" aus Eiermann/Polt "Starke Stücke"

Einst die Domäne der über 70jährigen in ihren roten Hosen und den kipper ties*, die gefährlich nah über der Oxtail-Suppe baumelten, feiert der vormals bescheidene Grill, mit seiner oft fragwürdigen Einrichtung und seinen schäbigen Teppichen, heute eine Art Wiederauferstehung in der Hauptstadt.

 


Lucy Shaw in der Restaurant-Kritik des umgestalteten Dorchester Grills in London (The Drink Business db Eats 03.12.2019)

Weiterlesen ...

Ich hatte immer viel Freude an Lebensmitteln. Vor allem an der Schulspeisung.

 

Gerhard Polt ( *1942) - deutscher Kabarettist, Autor und Schauspieler - "Die Schulspeisung" aus Eiermann/Polt "Starke Stücke"

Weiterlesen ...

Wir leben in einer schwierigen Zeit, in der die Bodengesundheit, die Genetik von Pflanzen, die Sorge um die Herkunft der Produkte und die Handarbeit immer wichtiger werden. Die Menschen haben sich jahrelang nur bei Wein um seine Anbaugebiete, seine Herkunft, Lagerung, Alterung gekümmert. Wir im "Ernst" denken aber über Lebensmittel auf die gleiche Art.

 

Dylan Watson-Brawn Restaurant "Ernst" in Berlin (Interview im SZ-Magazin Nr. 48/2019)

Es ist besser zu viel guten Wein zu trinken, als ein bisschen schlechten.

 

Georges Courteline, franz. Romancier & Dramatiker (25.6.1858 - 25.6.1928)

Solange wir mit Menschen zusammenarbeiten, die sich Gedanken über die Umwelt machen, ist es in Ordnung, wenn uns jemand eine Box mit Zitronen per Luftfracht schickt. Das ist effizienter als ein Lastwagen, der zweimal pro Woche halbvoll vom Berliner Umland aus zwei Stunden lang in die Stadt fährt.

 

Dylan Watson-Brawn Restaurant "Ernst" in Berlin (Interview im SZ-Magazin Nr. 48/2019)

 

[…] und auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, Kinder in einen Kindergarten stecken statt in eine Metzgerei, ist einfach eine Sauerei. - "Sautot" aus Eiermann/Polt "Starke Stücke"

 

Gerhard Polt ( *1942) - deutscher Kabarettist, Autor und Schauspieler

Wir waren auf so vielen Biobauernhöfen mit netten Leuten – aber sie brachten keine Qualität. Für viele ist Biolandwirtschaft genug: Es muss bio produziert sein – ob es schmeckt oder nicht.

 

Dylan Watson-Brawn Restaurant "Ernst" in Berlin (Interview im SZ-Magazin Nr. 48/2019)

 

Nur das Reine im Herzen kann eine gute Suppe machen.

 

Ludwig van Beethoven (*1770 - †1827) deutscher Komponist und Pianist

Bitte keine Schneckenwitze, wir Berner mögen diese zappeligen Tierchen nicht!

 

Christian Überschall ( *1942 - Schweizer Kabarettist und Pianist aus Diemtigen/Bern)

Alles fängt beim Mund an und sucht sich dann über die Nerven einen Weg im Körper.

 

Salvador Felipe Jacinto Dalí i Domènech, ab 1982 Marqués de Dalí de Púbol (* 1904 - † 1989), spanischer Maler, Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner. - Künstlerteller Nr. 12 Rosenthal

Du siehst aus als könnte ich einen Drink vertragen.

 

Spruch auf T-Shirts, Sofakissen etc. (z.T. Dean Martin zugeschrieben)

Der Chef hat eine Glatze, aber man isst hier super gut.

 

Schild im Bistrot BPBV in Annecey (Bon Pain Bon Vin - Gutes Brot und guter Wein) - empfehlenswerte Buvette.

Der Schlaf ist für den ganzen Menschen, was das Aufziehen für die Uhr

 

 

Arthur Schopenhauer, (1788 - 1860; - Autor, Hochschullehrer, Philosoph)

Der Franzose sagt, l'appétit vient en mangeant [der Appetit kommt beim Essen], und dieser Erfahrungssatz bleibt wahr, wenn man ihn parodiert, und sagt, l'idee vient en parlant [der Gedanke kommt beim Reden].

 

Heinrich von Kleist (* 1777  - † 1811; deutscher Dramatiker, Erzähler, Lyriker und  Publizist) aus "Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden"

Wein macht heiterer als gestockte Milch.

 

 

Richard Staffler (1880 - 1962; Richter, Historiker, Volkskundler)

Ich bin stolzer auf meine Bordeaux-Weinberge, als auf mein literarisches Werk.

 

Decimus Magnus Ausonius - franz. Ausone (* 310 - † 393/394) - gallo-römischer Staatsbeamter, Schriftsteller und Erzieher

Weiterlesen ...

Euer Wein [vom Bodensee] ist Schlehentrank, der macht die Kehle rauh und krank, dass sich verwirrt mein heller Sang, oft nach Tramin steht mein Gedank.

 

Oswald von Wolkenstein (1377 - 1455; Ritter, Sänger, Dichter, Komponist und Politiker):

Hohelied auf den Wein von Tramin auf dem Konzil von Konstanz 1415 und Abgesang auf den Bodenseewein

Die Entdeckung eines neuen Gerichts ist für das Glück der Menschheit von größerem Nutzen als die Entdeckung eines neuen Gestirns.

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks

[Der Herr] schenkt Wein, der das Herz des Menschen erfreut, Öl, mit dem er sein Gesicht pflegt und Brot, das sein Herz stärkt.

 

Psalm 104/15: Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung – Neues Testament und Psalmen Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft

Ein Dessert ohne Käse ist wie eine schöne Frau, der ein Auge fehlt.

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks.

Widme Dich der Liebe und dem Kochen von ganzem Herzen.

 

Dalai Lama

Die Tafelfreude ist das bewusste Geschmacksempfinden, das aus verschiedenen Faktoren entsteht, wie der Umgebung, den Gerichten und den Personen, die das Essen begleiten.

 

Jean Anthèleme de Brillat-Savarin (1755 - 1826; französischer Schriftsteller, Jurist und Gastronom) in Physiologie des Geschmacks

Wer ausschließlich Wasser trinkt, hat etwas vor seinen Mitmenschen zu verbergen.

 

Charles Budelaire Vom Wein und vom Haschisch

Wer als Wein- und Weiberhasser jedermann im Wege steht, der esse Brot und trinke Leitungswasser bis er daran zugrundegeht.

 

Wilhelm Busch

Wenn ich einst sterbe, waschet mich mit Wein

Ein lust'ges Trinklied soll mein Grablied sein!

Und wenn am Jüngsten Tag man nach mir fragt,

so sucht im Staub der Schenke mein Gebein.

 

"Rubaijat" Omar i Khajjam (pers. 11. Jahrh.)

"Lust ist der einzige Schwindel, dem ich Dauer wünsche." Aus "Letzte Lockerung" manifest dada.

 

Walter Serner (eigentlich Walter Eduard Seligmann; dt. Essayist, Schriftsteller, Dadaist; *1890 - ermordet wahrscheinlich † 23.8.1942)

Wein saufen ist Sünde, Wein trinken ist beten. Lasset uns beten.

 

Theodor Heuss

Die Franzosen denken nur ans Fressen und an die Steigerung ihres Lebensstandards.

 

Charles de Gaulle (*1890 - †1970; französischer General und Staatsmann)

 

Weiterlesen ...

Es sollte keiner so wenig Wein trinken, dass es seiner Gesundheit schadet.

 

Marc Aurel

Dem Durst gegenüber bewahren sie [die Germanen] nicht dieselbe Mäßigung [wie dem einfachen Essen gegenüber]. Wollte man ihrer Trunksucht nachgeben und ihnen zu trinken verschaffen, so viel ihr Herz begehrt, so würde sich ihr Laster ebensogut zu ihrer Überwältigung eignen wie die Waffen.

 

 

Tacitus (ca. 58–120 n. Chr. Römischer Historiker) - Aus "Germania" Kap. 23

Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.

 

Johann Wolfgang von Goethe

Die Speisen [der Germanen] sind einfach: Wildes Obst; frisches Wildbret oder geronnene Milch. Mit einfachen oder ohne Reizmiittel [Gewürzen] zubereiteten Speisen stillen die Germanen ihren Hunger.

 

Tacitus (ca. 58–120 n. Chr. Römischer Historiker) Aus "Germania" Kap. 23

Der Wein ist unter den Getränken das nützlichste, unter den Arzneien die schmackhafteste, unter den Nahrungsmitteln das angenehmste.


Plutarch

Als Getränk dient den Germanen ein Saft aus Gerste oder Weizen, der infolge von Gärung bis zu einem gewissen Grad dem Wein ähnelt.

 

 

Tacitus (ca. 58–120 n. Chr. Römischer Historiker) Aus "Germania" Kap. 23

Weiterlesen ...

Ein echter deutscher Mann mag keinen Franzen leiden, doch ihre Weine trinkt er gern.

 

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Faust, Auerbachs Keller

Du lässt Gras wachsen für das Vieh, / auch Pflanzen für den Menschen, die er anbaut, damit er Brot gewinnt von der Erde /

und Wein, der das Herz des Menschen erfreut, damit sein Gesicht von Öl erglänzt / und Brot das Menschenherz stärkt.

 

Buch der Psalmen: Psalm 104, 14-15

Baronin von Rothschild auf die Frage wie man guten Wein macht: "Mon Cher, das ist ganz einfach. Nur die ersten 200 Jahre gibt es ein paar Schwierigkeiten."

Es gibt keine schlimmeren Scheuklappen, als die eines französischen Weinliebhabers, der sich an das Überkommene hält und die gesamte Weinproduktion jenseits der eigenen Landesgrenzen ignoriert.

 

Pierre Casamyor (*1943; Physiker;  Önologe; Hochschullehrer; Journalist und Autor) "L'école de la dégustation"

Alkohol löst keine Probleme, aber das tun Cola und Red Bull auch nicht.

 

Volksmünder

Weiterlesen ...

Ein Musikstück ohne Boom-Boom ist wie Venedig ohne Gondeln, eine Gondel ohne Andrea [den Gondoliere in seinem Musikvideo] oder wie Muscheln ohne Fritten oder…. 

 

Stromae (eigentlich Paul van Haver; *1985; belgischer Musiker, Produzent & Modedesigner)  >>>> zum Video auf YouTube

Wenn Sie Lust haben schauen Sie immer wieder einmal vorbei. Immer wenn wir einen guten Spruch finden, werden wir ihn in unsere Sammlung aufnehmen.

Das weiß ein jeder, wer's auch sei,

gesund und stärkend ist das Ei.

 

Wilhelm Busch (*1832 -  †1908 - dt. Zeichner, Dichter und Humorist) - Aus "Der Geburtstag"

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.

 

Homepage-Sicherheit

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen unter den Datenschutzhinweisen.