Vor dem Gesetz und bei Tische müssen alle gleiche Rechte, gleiche Pflichten haben. Die Tafel macht uns alle gleich.

 

Grimod de la Reynière

 

Von Anonym - Übertragen aus de.wikipedia nach Commons., 2006-05-14 (original upload date), Original uploader was DALIBRI at de.wikipedia, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4983879Alexandre Balthazar Laurent Grimod de la Reynière (1758-1837) wurde mit einer schweren Behinderung in eine reiche aristokratische Familie geboren. Es heißt die Mutter habe, als sie die verkrüppelten Hände Ihres Sohne nach der Geburt sah, nicht mehr aufgehört zu schreien. Der Reichtum der Familie ermöglicht es, bei einem Schweizer Uhrmacher 2 kunstvolle feinmechanische Metallhände anfertigen zu lassen. Mit ihnen konnte er nach einiger Zeit ganz ausgezeichnet umgehen. Er konnte nicht nur schreiben und zeichnen, er galt auch als guter Fechter, gefürchteter Duellant und als virtuoser Trancheur bei Tisch.
 

Er studierte Juristerei und arbeitete als Anwalt, verlor jedoch seine Zulassung wegen seiner mit spitzer Feder geschriebenen Pamphlete und Artikel über prominente Persönlichkeiten. Von nun an widmete er sich hauptsächlich der "Feinschmeckerei". Er veranstaltete riesige Gastmähler und verfasste eine ganze Reihe von Schriften über Essen, Benehmen und Lebensmittel. Er gilt als der Begründer der Gastronomiekritik, war maßgeblich an der Einführung von Tomaten und Kartoffeln in die französische Küche beteiligt. Mit seinen "Handbuch des gastronomischen Anstands" prägte er die Küchenkultur des 19. Jahrhunderts. (mehr Details bei wikipedia)

 

Just dieses Handbuch hat der Rowohlt-Verlag in Auszügen wieder herausgebracht (zusammen mit 2 anderen Schriften) und mit Vincent Klink einen kongenialen Partner für Grimod de la Reynière gefunden. Der kürzlich als "Koch, Musiker und Philosoph" bezeichnete Klink, hat nicht nur eine glänzende Einleitung geschrieben, sondern begleitet die einzelnen Kapitel mit überaus lesenswerten Kommentaren und Rezepten. Kein Kochbuch, sondern ein wunderbares Lesebuch über Essen, Trinken und Anstand.

 

"Vincent Klink serviert: Grundzüge des gastronomischen Anstands von Grimod de la Reynière" Rowohlt Verlag ISBN 978 3 498 05656 8

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen unter den Datenschutzhinweisen.